• Daniel

Marketing ist alles was Du sagst, was Marketing für Dich ist!

Aktualisiert: Apr 24

Marketing – alle in der Gründerszene reden darüber, ständig. Nur wenige legen sich fest, was sie damit genau meinen. Es fallen Buzzwords wie: Sales Funnel, Leads, Storytelling, Conversion oder Customer Journey. Ja, all das sind einzelne Marketing-Maßnahmen. Aber was ist nun Marketing?


Du willst eine super seriöse akademisch anmutende Definition, mit der du deinen Papa beeindrucken könntest? BOOM! 🧨Die American Marketing Association definiert Marketing so:


“Marketing is the activity, set of institutions, and processes for creating, communicating, delivering, and exchanging offerings that have value for customers, clients, partners, and society at large.”


An dieser Erklärung lieben wir, dass die AMA betont: Es geht IMMER um den Mehrwert und den Nutzen – letztlich sogar für die gesamte Gesellschaft! Halleluja!

Marketing heißt also knapp: Prozesse steuern, die sich an den Bedürfnissen des Marktes ausrichten. Das bedeutet, du musst die Zielgruppe kennen, Ziele definieren, Prozesse auflegen und den Erfolg kontrollieren. Wie du dann dein Marketing gestaltest, kann alles sein von Guerilla Marketing (wie die Reiseagentur aus München, die zum Beispiel in einem besonders kalten Winter sonnige Reiseziele samt Angebot in den Schnee schrieb) oder Mikro Marketing (wie der Immobilienmakler, der seinem Kunden passgenau das perfekte Objekt präsentiert, weil er genau weiß, was der gerade sucht).


Wenn du heute nur eine Message mitnimmst, dann bitte diese: Mach alles, was du machst mit Strategie! Marketing ohne Strategie ist wie eine Webseite ohne Inhalt.

Beispiel: Marketing ohne Strategie


Lass sagen, Alex entwickelt einen neuen Bio-Energieriegel aus lokalen Superfoods wie Leinsamen, Sanddorn und Maronen. Alex experimentiert in seiner Küche rum. Irgendwann ist er zufrieden und fängt an, das Ding zu verkaufen: Wollen die Kunden diesen Riegel? Brauchen sie ihn? Mmh, wird schon passen. Alex findet, er schmeckt gut. Über Design oder die Verpackung hat er sich keine Gedanken gemacht. Das Logo hat er schnell mit einem Generator entworfen. Die billige Plastikverpackung war halt am günstigsten. Dann verkaufst er es wahllos, bei allen, die bereit sind, den Riegel im Sortiment auszuprobieren: Beim Discounter liegen die Riegel neben den Keksen, in der Drogerie in der glutenfreien Ecke. Den Preis hat Alex spontan verhandelt. Jetzt hofft er, dass alle den Riegel kaufen – von dem neuen Produkt erzählt er aber keinem.

Beispiel: Marketing mit Strategie


Alex treibt sich seit Jahren in der Bio-Foodszene rum. Deswegen weiß er, es gibt einen Bedarf für leckere und gesunde Energie-Riegel. Die sollen aber nicht aus exotischen Zutaten hergestellt werden, sondern aus regional produzierten Superfoods mit guter Ökobilanz. Er testet mit Umfragen, ob es potentielle Käufer für so einen Riegel geben würde. Dann entwickelt er mit Hilfe von einem befreundeten Koch einen Prototypen aus Leinsamen, Sanddorn und Maronen. Den Riegel lässt er immer wieder von Experten und Fokusgruppen bewerten, das Produkt wird laufend verbessert – bis alle zufrieden sind. Über seine Positionierung, Branding und Verpackung hat er lange nachgedacht: Es soll den Kern der Marke transportieren – gesund, regional und nachhaltig. Auch hier testet er verschiedene Slogans, Logos und Verpackung. Er hat eine Papp-Box entworfen, in der die Riegel ausgestellt werden. Den Preis kalkuliert er anhand verschiedenster Faktoren. Platzieren möchte er den Riegel vor allem in Bio-Supermärkten, auf Wochenmärkten, in Reformhäusern und Yogastudios. Er begleitet den Produktlaunch mit Werbemaßnahmen auf diversen Kanälen mit Fokus auf Instagram-Influencern.


Zugegeben. Die beiden Beispiele klingen so gegeneinander gestellt sehr überzogen. Aber wir treffen immer wieder auf Unternehmer, die Marketing-Maßnahmen mit einer Marketing-Strategie verwechseln.

Die vier Instrumente im Marketing-Mix


Marketing-Profis haben sicher auch die versteckten 4 Ps des Marketing erkannt, die in den klassischen Marketing-Definitionen seit den 60ern aufgeführt werden und in Deutschland vor allem unter dem Begriff Marketing-Mix bekannt sind:

  1. Produktpolitik (engl. Product),

  2. Preispolitik (engl. Price),

  3. Distributionspolitik (engl. Place) und

  4. Kommunikationspolitik (engl. Promotion).

Das könnte ein erstes Konzept (Marketer sagen Framework 😜) sein, an dem du dich ausrichtest, um deine Marketingaktivitäten zielgerichtet zu steuern.


Du hast keinen Plan, wo du anfangen sollst? Auch das gehört dazu, wir haben uns alle schon überfordert oder verloren gefühlt. Fang einfach an: Lies alle Bücher, die dich zum Thema ansprechen, such dir einen Coach, sprich mit Gründern und Ideengebern, die das geschafft haben, wo du hinwillst, tausch dich in einer Community aus... Aber Vorsicht: Wenn du ein Recherchefreak bist, besteht die Gefahr, dass du zu lange nach deinem Patentrezept suchst. So viele vermeintliche Marketing-Gurus versprechen dir, dass sie die geheime Formel geknackt haben und wenn du nur den Premiumkurs für 2 000 Euro absolvierst, dann – ja, dann wirst du ihr Geheimwissen lernen und mit ihrer Marketing-Gold-Strategie in 30 Tagen sechsstellige Einnahmen einfahren...

Ja, das ist auch eine Marketing-Taktik. Aber nicht unsere – wir wollen authentisch bleiben. Uns hat geholfen, es einfach zu halten, um schnell ins Handeln zu kommen.


Marketing muss nicht kompliziert sein. Der Autor Allan Dib, den wir sehr feiern, erklärt zum Beispiel in seinem Buch “The 1-Page Marketing Plan” wie du einen Marketing-Plan auf einer Seite entwerfen kannst.



Und jetzt bist du dran: Was ist Marketing für dich? An welchem Plan orientierst du dich? Welche Schritte bist du schon gegangen? Schreib uns gerne einen Kommentar.


Botschaft


Mache dir einen Marketingplan und setze dir ein Ziel, was du erreichen möchtest.


Es ist wichtig, dass du anfängst und loslegst, damit du etwas ausprobierst, dabei lernst und Erfahrungen sammelst. Marketing bedeutet auch, Dinge auszuprobieren und danach zu optimieren – was hat gut funktioniert und was nicht.


Lass dich auch von anderen Marketingkampagnen inspirieren. Was gefällt dir gut, wo musst du lachen oder was dich selbst angesprochen?


46 Ansichten

2019 BLUA GmbH

brought to you by theblua.com

  • Facebook
  • Pinterest
  • Instagram