• Daniel

Wie du mit der Heldenreise neue Kunden gewinnst und deine Marke stärkst – 2 einfache Wege

Aktualisiert: Apr 16

In diesem Blogpost lernst du folgende Themen kennen:

  • Typischer Aufbau der Heldenreise

  • Storytelling fürs Content Marketing

  • 2 Beispiele zur Kundengewinnung durch Storymarketing


“Marketing is no longer about the stuff that you make, but about the stories, you tell” – Seth Godin


Von Herr der Ringe bis Tribute von Panem, von Avatar bis Rocky und von Indiana Jones bis Terminator – alle durchleben sie die Heldenreise.


Die Heldenreise ist ein gängiges Storytelling-Format und DAS Erzählmuster für die meisten klassische Dramen, Sagen, Legenden, religiöse Gleichnisse, aber auch moderne Blockbuster, Romane und sogar Party-Anekdoten (BTW, kennst du eigentlich schon Jimmy?!).


Die Heldenreise: Das universelle Storytelling-Tool

Der amerikanische Mythenforscher Joseph Campbell erkannte die Dramaturgie hinter der Heldengeschichte: In seinem 1949 erschienen BuchDer Heros in tausend Gestalten” (OT: “The Hero with a Thousand Faces”) geht er dem Ursprung aller Mythen auf den Grund. Campbell untersucht, was Erzählungen aus allen Kulturen gemeinsam haben und leitet daraus das Muster der Heldenreise ab. Wer gute Geschichten und die tiefliegenden Bedürfnisse aller Menschen verstehen will, muss diesen Klassiker lesen. Und Star Wars-Fans sowieso! ;-)


Die Heldenreise erzählt eine Geschichte, mit der jeder mitfühlen kann – egal, wo er herkommt, was er macht oder glaubt. Sie zeigt uns, was möglich ist und wonach wir uns alle sehnen. Im Kern verläuft sie so: Der Held muss innere und äußere Blockaden lösen, um sein Ziel zu erreichen und über sich hinauszuwachsen.

“The cave you fear to enter holds the treasure you seek.” (Joseph Campbell)

Die klassische Heldenreise oder auch Heldenfahrt nach Campbell unterteilt sich in 17 Stationen. Oft findest du zu den einzelnen Etappen auch andere Bezeichnungen. Manchmal werden einzelne Schritte ausgelassen, verändert oder miteinander verschmolzen. Viele Geschichtenerzähler und Kreative haben die Heldenreise an ihr Genre – wie Film, Roman oder sogar Therapie – angepasst. Am häufigsten wird wohl die verkürzte Variante mit zwölf Schritten verwendet:

Die 12 Schritte der Heldenreise

1) Der Alltag in der gewohnten Welt 2) Der Ruf ins Abenteuer

3) Die Verweigerung

4) Die Begegnung mit einem Mentor

5) Der Aufbruch in eine neue Welt

6) Die erste Bewährungsprobe

7) Das tiefere Vordringen

8) Die entscheidende Prüfung

9) Die Belohnung

10) Der Rückweg in die gewohnte Welt

11) Die Verwandlung bzw. Transformation

12 Die Rückkehr Wie kannst du diese 12 Schritte nun für dich nutzen? Storytelling ist im Marketing seit einigen Jahren ein riesiger Trend – und das aus gutem Grund. Geschichten wirken einfach emotionaler und bleiben besser haften. Die Heldengeschichte eignet sich dafür besonders gut, weil sie Empathie erzeugt.


Hier sind zwei Wege, wie du die Erzähltechnik der Heldenreise konkret in dein Marketing einbauen kannst.

Reiseroute 1) Story Branding: Deine persönliche Geschichte


Du willst der Welt zeigen, wer du bist, wo du herkommst und was dich zu dem gemacht hast, der du jetzt bist? – Erzähl von deinem Abenteuer

  1. Der Alltag in der gewohnten Welt: Wer bist du und was machst du?

  2. Der Ruf ins Abenteuer: Wieso bist du in ein neues Abenteuer aufgebrochen? Das kann der Beginn deiner Selbständigkeit sein bzw. der Aufbau deiner Marke.

  3. Die Verweigerung: Was gab es am Anfang für Momente, die dich haben zweifeln lassen oder zurückgehalten haben?

  4. Die Begegnung mit einem Mentor: Auf wen bist du dann getroffen? Was hat dich darin bestärkt, den Schritt zu wagen?

  5. Der Aufbruch in eine neue Welt: Was hat sich dadurch verändert? Was war auf einmal neu für dich? Wie hast du es geschafft, die Schwelle zu übertreten und wirklich loszugehen?

  6. Die erste Bewährungsprobe: Gab es ein erstes Hindernis, das dich aufgehalten oder besonders herausgefordert hat?

  7. Das tiefere Vordringen: Wie ging es weiter? Was waren deine nächsten Schritte und wie war dein Weg?

  8. Die entscheidende Prüfung: Was war deine größte Erkenntnis, was war der große Aha-Moment auf deinem Weg? Was hast du aus dem Weg geräumt, welches Problem gelöst, etc.?

  9. Die Belohnung: Was war die Belohnung für deine Mühen und was bringst du von deiner Reise mit?

  10. Der Rückweg in die gewohnte Welt: Mit welchem Ich bist du zurückgekehrt? Gab es noch innere oder äußere Kämpfe?

  11. Die Verwandlung bzw. Transformation: Was hat sich neu sortiert? Fühlst du dich stärker? Bist Du ein anderer Mensch geworden? Was ist mit dir passiert?

  12. Die Rückkehr: Wie haben deine Freunde und dein Umfeld darauf reagiert? Welche Erkenntnisse haben sie von dir gewonnen?

Nutze diese Schritte, um deine ganz persönliche Story ins Rampenlicht zu stellen. Der Effekt hierbei ist, dass dein Publikum sich mit dir identifiziert und genau versteht, was du auf deiner “Reise” durchgemacht hast. Deine Kunden fühlen sich mit dir und bauen dadurch Sympathie auf. Oft nutzen Unternehmen die Heldenreise für ihr eigenes Produkt und stellen somit das Produkt in den Vordergrund. Das empfehlen wir dir nicht, weil es in der Vergangenheit zu oft genutzt wurde und es bei weitem nicht so machtvoll ist. Viel besser ist es, wenn du deinen Kunden in den Vordergrund stellst. Wie das funktioniert, zeigen wir dir beim 2. Beispiel.


Wichtig:

  • Dein Produkt ist nicht der Held, sondern dein Kunde!

  • Das Problem deines Kunden ist das Böse oder die Prüfung!

  • Und du bzw. dein Produkt springt in die Rolle des Mentors!


Dein Kunde = der Held


Jede Kaufentscheidung ähnelt einer Heldenreise – zumindest in den grundlegenden Schritten. Deswegen: Mach deinen Kunden zum Helden deiner Markenreise!


Reiseroute 2) Brand Experience: Dein Kunde als Held

Verwende diesen Weg, um dich in deinen Kunden hineinzufühlen und anhand dessen ein bestmögliches Markenerlebnis zu gestalten. Oder nutze es, um einen Fragebogen zu entwickeln, den du für wichtiges Feedback nutzen kannst.


  1. Der Alltag in der gewohnten Welt: Wer ist Dein Kunde? Was macht ihn aus? Was ist sein Problem, sein Wunsch, sein Bedürfnis?

  2. Der Ruf ins Abenteuer: Wie kannst du ihn zum Abenteuer, der Reise mit deiner Marke, rufen?

  3. Die Verweigerung: Jetzt kommt die erste Hürde: Was lässt Deinen Kunden zweifeln, warum hat er das Problem bisher noch nicht lösen können? Was könnte dein Kunde an deinem Produkt zu bemängeln haben? Aus welchem Grund könnte er es ablehnen? Was könnte ihn stören?

4. Die Begegnung mit einem Mentor: Wie begegnet deine Marke deinem Kunden? Was bietet dein Produkt dem Kunden ganz konkret an? Wie hilft es ihm bei seiner Herausforderung?

5. Der Aufbruch in eine neue Welt: Hurra, du hast einen neuen Kunden gewonnen! Wie war sein erster Eindruck mit deinem Produkt?

6. Die erste Bewährungsprobe: Dein Kunde wurde durch die Erfahrung mit deiner Marke herausgefordert. Was hat sich dadurch in ihm verändert?

7. Das tiefere Vordringen: Wie wurde sein Problem durch dein Produkt gelöst?

8. Die entscheidende Prüfung: Kann dein Produkt dem Kaufversprechen standhalten? Erfüllt es beim Kunden alle Erwartungen?

9. Die Belohnung: Was ist der Benefit, den dein Kunde durch die Reise mit dir und deinem Produkt erhalten hat?

10. Der Rückweg in die gewohnte Welt: Noch nicht ganz am Ziel, hast du deinen Kunden schon an deine Marke gebunden? Kann der Kunde dein Produkt auch langfristig in seinen Alltag integrieren?

11. Die Verwandlung bzw. Transformation: Welche Erkenntnisse hat der Kunde gewonnen? Was ist jetzt anders beim Kunden? Welche neuen Möglichkeiten werden ihm geboten?

12. Die Rückkehr: Wie reagieren Familie und Freunden? Was wird der Kunde ihnen von seiner Erfahrung mit deinem Produkt berichten? Wird er deine Marke weiterempfehlen?

Deine Marke = der Mentor

Die Heldenreise als Storytelling-Tool – das musst du dir merken:


  • Der Kunde ist der Held (der Protagonist).

  • Das Problem deines Kunden ist das Böse (der Antagonist).

  • Das Produkt bzw. die Dienstleistung wird zum Mentor. Gemeinsam mit dir als Mentor macht er sich auf den Weg, um das “Böse” zu besiegen und sich selbst zu transformieren.


Mit dem Erzählmuster der Heldenreise kannst du nicht nur deinen Kindern spannende Geschichten erzählen, sondern ebenso unterhaltsamen Content für dein Business erstellen.

Easy, oder?


Ps.: Unser Heldenreisen-Filmtipp: Lucky Number Sleven – den musst du dir unbedingt anschauen!



Botschaft


Nutze die Heldenreise für dein Marketing.

Der Held (Dein Kunde) hat ein Problem (Das Böse). Macht sich auf den Weg und trifft Dich als sein Mentor (Dein Produkt) und schafft es am Ende gemeinsam das Problem aufzulösen. Außerdem ist der Held durch seine Reise ein neuer und glücklicher Mensch und erzählt es seinem Umfeld. Die Heldenreise stellt nicht Dein Produkt in den Vordergrund, sondern Deinen Kunden!


56 Ansichten

2019 BLUA GmbH

brought to you by theblua.com

  • Facebook
  • Pinterest
  • Instagram